Wir wollen wieder Gottesdienst feiern…

Schutzmaßnahmen für den Besuch unserer Kirchen in Zeiten der Corona-Krise im PR Witten

Die Verbreitung des Corona-Virus verändert momentan unser gesamtes Leben. Schmerzliche Einschränkungen musste auch die Kirche hinnehmen. Laut der Regelungen der Bundes- und Landesregierungen in Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Paderborn („Rahmenbedingungen für Gottesdienste mit Öffentlichkeit in Zeiten der Corona-Pandemie für das Erzbistum Paderborn, Stand: 22.04.2020“) dürfen ab dem 1. Mai 2020 die Kirchen wieder öffnen.

Das Pastoralteam hat sich am 28.04.2020 entschlossen, nicht vor dem 16.05.2020 unsere Kirchen wieder zu öffnen.

Damit unsere Kirchenbesucher und unsere Zelebranten vor Ansteckungen und Gefahren durch die Viruserkrankung geschützt werden, sind alle folgende Maßnahmen zwingend einzuhalten.

Vorherige Anmeldung des Kirchenbesuchs:

Wenn Sie einen Gottesdienst mitfeiern möchten, melden Sie sich bitte in den jeweiligen Pfarrbüros an. Ohne diese Anmeldung ist ein Gottesdienstbesuch leider nicht möglich. Ein vereinbarter Termin kann auch nicht ohne Absprache auf eine andere Person übertragen werden.

Ein- und Ausgangsregelungen:

  • Ein- und Ausgänge sind gekennzeichnet.
  • Ordnungsdienste regeln den Zugang in die Kirche.
  • Ordnungsdienste gleichen vor Ort die Anmeldelisten ab.
  • Beim Eintreten in die Kirche steht Desinfektionsmittel bereit.
  • Die Türen sind geöffnet, damit diese nicht berührt werden müssen.
  • Das Tragen von Masken der Kirchenbesucher/innen ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen.
  • Es muss ständig ein Abstand von 1,5 m zu anderen Personen eingehalten werden. Dies gilt nicht nur in der Kirche, sondern auch auf dem Kirchplatz.
  • Ordnungsdienste weisen den Kirchenbesuchern den Ausgang zu, auch hier gilt die Abstandsregelung von 1,5 m.
  • Bitte die Kirche Reihe für Reihe, hinten beginnend, verlassen.
    Nicht im Ausgangsbereich oder vor der Tür stehen bleiben.
  • Gruppenbildungen auf dem Kirchplatz sind verboten. Wenn Sie das Gespräch suchen, bitte mit 1,5 m Abstand.

Verhaltensregeln in der Kirche:

  • Die Sitzplätze sind markiert. Ist die maximale Personenzahl erreicht, so wird keiner weiteren Person der Zutritt in die Kirche erlaubt.
  • Der Abstand von 1,5 m ist auch zwischen den Sitzplätzen unbedingt einzuhalten. Familien und im gleichen Haushalt lebende Personen sind von dieser Regelung ausgenommen, hier sind die Anweisungen des Ordnungsdienstes zu beachten.
  • Die Markierungen, die die Laufwege und Abstände in der Kirche kennzeichnen sind einzuhalten.
  • Auf den gemeinsamen Gesang wird verzichtet.
  • In der Kirche liegen keine Gesangbücher aus. Das eigene Gotteslob kann gerne mitgebracht werden.
  • Bei der Gabenbereitung holt der Zelebrant selbst die eucharistischen Gaben von der Kredenz und stellt sie auf den Altar. Zuvor desinfiziert er sich die Hände,
  • Der Friedensgruß erfolgt ohne Händeschütteln und Körperkontakt.
  • Zur Austeilung der Kommunion bitte nur in einer Reihe anstellen und die Abstände wie gekennzeichnet einhalten. Bitte den Rückweg über die seitlichen Gänge nehmen.
  • Die Kommunion wird ohne Spenderformel gespendet.
  • Es gibt nur Handkommunion, Mundkommunion ist untersagt.
  • Personen, die zur Kommunion hinzutreten, aber nicht kommunizieren, werden ohne Berührung gesegnet.
  • Die Kollektenkörbe werden nicht durch die Reihen gereicht, sondern werden am Ausgang aufgestellt.
  • Toiletten werden zugänglich sein.

Telefon-Nr. der Pfarrbüros:

St. Marien: 02302-56540

St. Franziskus: 02302-56579

Herz-Jesu: 02302-933294

Heiligste Dreifaltigkeit: 02302-963233 oder 02302-47229

St. Vinzenz-von-Paul: 02302-420417

Stand, 12. Mai 2020