Der Familienkreis

Anfang Dezember 1994 haben sich acht Familien aus unserer Gemeinde getroffen, um einen Familienkreis zu gründen. Durch das Ausscheiden der einen oder anderen Familie ist der Kreis auf derer fünf abgeschmolzen. Wir möchten auf diesem Weg vorstellen, was in den vergangenen Jahren an gemeinsamen Aktionen vorbereitet und durchgeführt worden ist, gleichzeitig aber auch kurz verdeutlichen, welche Ziele wir uns gesteckt haben.
Als Zielperspektive haben wir entwickelt, nicht nur gemeinsame Aktionen mit den Kindern durchzuführen, sonder auch einen Treffpunkt der Eltern untereinander (ohne Kinder). Wichtig war uns, an diesen „Elternabenden“ Aktionen vorzubereiten, Erfahrungen über die verschiedensten Lebensbereiche auszutauschen, und den Zusammenhalt zu stärken. Deshalb trifft sich unser Familienkreis in einem 14tägigen Rhythmus mit bzw. ohne Kinder. Des Weiteren fahren wir einmal im Jahr zu einem langen Wochenende, um uns Zeit für unsere Familien zu nehmen, zu wandern, miteinander zu spielen, zu diskutieren und nicht zuletzt gemeinsam zu beten und Gottesdienst zu feiern.
Gestaltungselemente unserer Aktionen waren:

  • Besuche von Museen (z.B. die Phänomenta in Lüdenscheid)
  • Schwimmbadbesuche
  • Wandertouren
  • geistliche Aktionen und Gesprächsabende besonders in der Advents- und Fastenzeit
  • Gottesdienste etc.

Zusammenfassend können wir sagen, dass unsere Treffen in einer von Offenheit und dem Willen zu gemeinschaftlichem Tun geprägten Atmosphäre verliefen, in der wir uns wohlgefühlt haben – und das, so hoffen wir, wird auch so bleiben!

Für den Familienkreis!
P. Fischer