Taufe

„Wer nicht wiedergeboren wird aus Wasser und heiligem Geist kehret nicht ein in das Himmelreich!“ Joh. 3.5

Das Sakrament der Taufe

Durch den Empfang der Taufe wird der Mensch zum Christen, was in der Übersetzung zum „Gesalbten“ bedeutet. Christus, der Sohn Gottes nimmt den Menschen an als Schwester und Bruder und führt uns zum Vater.

taufbecken

Foto: Heinz Hegenberg

Die Taufe ist in allen christlichen Konfessionen der Welt das Grundsakrament durch das der Dreifaltige Gott uns unumkehrbar in seine Nachfolge ruft.
Sakrament bedeutet „Heiliges Zeichen“ oder „Heilszeichen“. Durch das Zeichen des Wassers, aus diesem Element bestehen wir Menschen zu über 75%, aus ihm kommt alles Leben, ohne das Wasser ist kein Leben möglich, symbolisiert die Kirche, dass alles Leben aus Gott kommt und zu ihm führt. Durch die Taufe werden wir so zum ewigen Leben in Gott geboren. Gemeinhin werden wir im Kleinkindsalter getauft. Unsere Eltern führen uns zur Taufe und wir werden durch Paten begleitet. Mindestens einer der Paten soll römisch katholisch sein und das Sakrament der Firmung empfangen haben, da die Paten neben der Lebenshilfe auch und vor allem Begleitung im Glauben vorleben sollen. Natürlich können auch Erwachsene das Taufsakrament empfangen, was mittlerweile häufiger vorkommt.

Wir laden Sie herzlich ein, in St. Marien das Sakrament der Taufe zu empfangen!

Hinweise zur Taufspendung in St. Marien Witten:

  • Die Spendung des Taufsakraments ist an jedem 2. und 4. Sonntag des Monats möglich. Normalerweise wird das Sakrament um 12.00 Uhr gespendet.
  • Melden Sie ihre Kinder im Pfarrbüro an, hier füllen Sie die Taufanmeldung aus und klären den Tauftermin.
  • Der Priester, der das Sakrament spenden wird, wird sich bei Ihnen melden, um einen Termin für den Besuch und das Gespräch mit Ihnen zu klären.